"Ermutigt und stärkt einander..." (Hebr 3 ,13)0
0
00
Artikel 3

Impulse zum Thema:    Ein erfülltes Leben durch Gottes Vaterschaft  (3)

 - Autor: Jürgen Kleinsorge -

 

    Einführung zu Hosea 11: Offenbarungen des Vaterherzens  -  Gottes immerwährende Liebe zu seinem Volk

 

1. Gottes Herzenswunsch ist es, von allen Menschen als Vater anerkannt zu werden.

Warum ist das für dein  Leben so wichig, dass du Gott-Vater kennen und lieben lernen sollst?

Drei Gründe sollen dir weiterhelfen:

* Gott sehnt sich nach dir

* Du hältst damit das höchste Gebot, wie es in Matthäus 22:37 heißt: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem  ganzen Herzen, mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Denken (Hermann Menge Üb.)

* Es bringt Segen für dich und formt deinen Charakter. Wir sind ursprünglich nach dem Ebenbild Gottes, als seine Geschöpf, gemacht, und haben einen besonderen Auftrag. Du bist sein wahres Abbild, sowohl dein innerer Mensch = Geist und Seele als auch dein äußerer Mensch = Leiblichkeit.

In 1. Mose 1:26 -27 steht: Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen- unser Ebenbild = das uns ähnlich ist...und so schuf Gott den Menschen...als Mann und Frau schuf er sie, und übertrug ihnen 5 Herrschaftsbereiche ( Fische, Vögel, zahmes Vieh, wilde Landtiere, kriechendes Gewürm)

"Ähnlich" bedeutet soviel wie "die Nachbildung mit dem Original". Obwohl kein Mensch Gott je 'gesehen' hat, wissen wir durch Jesus Christus, wer Gott-Vater ist.

In Joh. 1:18 steht: Kein Mensch hat Gott je gesehen. Doch sein einziger Sohn, der den Vater genau kennt, hat uns gezeigt, wer GOTT ist.  (HfA Üb.)

"Gesehen" heißt im griech. Grundtext, dass niemand Gott vollständig 'verstehen' und 'begreifen' kann. 

Allein nur Jesus Christus verkündigt und vermittelt uns die Wesensarten seines Vaters, die "Drei-Einigkeit" von Geist-Seele und Leib, mit der er uns als seine "Prototypen" ebenfalls ausgestattet hat.

Wenn du dir die folgenden biblischen Beispiele anschaust, wirst du es besser nachvollziehen können, dass Gott-Vater deine persönliche Geist-Seele-Leib-Befindlichkeit am besten und tiefsten versteht und darauf reagieren kann.

Darum hat er Sehnsucht nach dir, deine inneren und äußeren Wesensmerkmale in den göttlichen Ursprungszustand wiederherzustellen!

Gott-Vater ist dir näher, als du dir je selbst sein kannst. Er ist nie weit weg, wie manche meinen, so wie die falschen Vaterbilder uns geprägt haben. ER ist nur so weit entfernt, wie du dich selbst von ihm entfernt und entfremdet hast. (Zitat: Ramon Bennett/Jerusalem)

Den Grund dafür lesen wir in Jesaja 59:2 ...eure Verschuldungen scheiden euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch.

Denn weder sein Geist, noch seine Seele, noch sein Leib, im Unterschied zu uns, sind jemals verschmutzt und verdorben worden durch Sünde!

 

1.1 Der Geist von Gott-Vater:

     * Gott ist Geist. Er hat einen persönlichen Geist.

        Johannes 4:24: Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.

    *  Er führt (uns) zur Erlösung

       Römer 8:15-16: Denn der Geist führt euch nicht in neue Sklaverei; nein, er macht euch zu Kindern         Gottes.Deshalb dürft ihr furchtlos und ohne Angst zu Gott kommen und ihn euren Vater= Abba nennen!

    * Er redet mit / zu  uns

      Offenb. 2:7 Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Gemeinden sagt...

 

1.2 Die Seele von Gott-Vater:

      *  Sein Verstand ist größer als jedes menschliche Begreifen; er schuf alle Dinge...

         Jes. 11:2 Auf ihm wird ruhen der Geist...des Verstandes = Einsicht

         1. Sam.2:3  Denn der Herr ist ein Gott des Wissens

     *   Er zeigt Gefühle, Ärger, Freude...

        Ps. 146:1 Lobe den Herrn, meine Seele..

        5. Mo.6:5  Du sollst deinen Gott liebe mit...Seele

        2. Mo. 20:5 ...ich bin ein eifersüchtiger Gott

        5. Mo. 32: 4  Ein Gott der Treue und ohne Trug..

     * Er hat auch einen Willen, trifft Entscheidungen und bestimmt...

        Ps. 103:21 Preist den Herrn, die ihr seinen Willen tut...

       Matth. 6:10  Dein Wille geschehe...

       Matth. 7:21 Wer den Willen des Vaters tut, der in den Himmeln ist...

      1. Thess. 4:3  Denn dies ist Gottes Wille: eure Heiligung...

      Jak. 1:5  Gott, der allen willig gibt und keine Vorwürfe macht...

      1. Joh.2:17 Wer aber den Willen Gottes tut, bleibt in Ewigkeit...            

 

1.3  Der Leib von Gott-Vater:

       *  Gott steht => der Prophet Amos sah den Herrn 'stehen', Kap. 9:1 Und ich sah den Herrn am Altar stehen

       *  Gott hat Hände =>         1. Mo.2:7 Da bildetet Gott, der Herr, den Menschen aus Staub..

       *  Gott hat ein Gesicht => 1. Mo.32:31 Jakob 'sah' Gott von Angesicht zu Angesicht...

                                                     2. Mo. 33:11  ER redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht..

      *  Gott hat Finger =>           2.Mo.31:18 Zehn Gebote, beschrieben mit dem Finger Gottes

                                                     Ps. 8:4 Wenn ich deinen Himmel betrachte, das Werk deiner Finger...

     *  Gott hat Füße  =>             1. Mo. 3:8  ER ging im Garten Eden mit Adam spazieren...

     *  Gott hat eine Stimme => Jes. 1:2 Hört, ihr Himmel, und horcht auf, Erde, denn der Herr hat geredet

                                                       Matth. 3:17 ER sprach bei der Taufe von Jesus von seinem geliebten Sohn

    *   Gott hat einen Rücken => 2.Mo.3:23 Mose hat ihn von hinten gesehen..

    *   Gott hat einen Mund =>    1. Mo. 18:3-8 ER aß mit Abraham Brotfladen, Rinderbraten, Sauerrahm, Milch

    *   Gott hat Ohren =>              Jes. 59: 1 Sein Ohr ist nicht zu schwer, um zu hören...

    *   Gott hat Augen =>              Ps. 11:4 ER durchschaut alle Menschen und weiß, wie sie sind.

                                                       Ps. 33:18 ...das Auge des Herrn ruht auf denen,die ihn fürchten...  

(Die Punkte 1.1 - 1.3 habe ich auszugsweise aus dem "Lehrplan Christliche Fundamente" von Dr. Lester Sumrall entnommen. Leipzig.1993)

 



BarnabasNetzwerk.com